Liebe Patientinnen!

Inzwischen begleitet uns die Pandemie schon über ein Jahr.

Die erneut ansteigenden Infektions- und Todeszahlen vor allem mit den infektiöseren Virusmutanten  erfordern  weiterhin gravierende Einschnitte in das öffentliche Leben, die auch in unserer Praxis Berücksichtigung finden.

Seit Januar  2021 ist  in Arztpraxen, Geschäften und öffentlichen Verkehrmitteln ein  medizinischer Mundschutz oder eine FFP -2- Maske zu tragen.

Sollten Sie in der Zeit bis zum 30. April  2021 einen Vorsorge- oder Routineuntersuchungstermin in unserer Praxis vereinbart haben, überprüfen Sie bitte, ob Sie diesen wahrnehmen möchten. Falls gynäkologische Beschwerden  bestehen, sollten Sie diesen in jedem Fall unter Einhaltung der inzwischen eingespielten Hygieneregeln (siehe unten) beibehalten.

Falls Sie den Termin nicht wahrnehmen möchten, müssen Sie  diesen absagen (telefonisch oder per Mail)!!!!

Wir danken Ihnen an dieser Stelle für Ihr verständnisvolles und umsichtiges Verhalten in dem letzten Jahr  und bitten Sie eindringlich  die bekannten Dinge (Abstand halten , Hygieneregeln beachten  und Mund – Nasenschutz tragen ) weiterhin  zu beherzigen!

Ihre Gesundheit und Wohlergehen liegen uns sehr am Herzen. Um das Risiko einer Ansteckung mit dem  Corona Virus SARS –Co V2 und der Mutationen  auch weiterhin so gering wie möglich zu halten, haben wir zusätzlich in der Praxis Luftreiniger mit hochwertigen HEPA 14 Filtern aufgestellt und  bitten Sie auch trotz dieser Maßnahmen,  die folgenden Vorgehensweisen    dringend einzuhalten:

1. Bitte kommen Sie nur mit einem Termin zur Praxis.

Die  Termindichte ist reduziert, um unnötige Kontakte zwischen den Patientinnen zu reduzieren. Melden Sie sich bitte rechtzeitig, wenn Sie einen vereinbarten Termin nicht wahrnehmen können oder wollen! Es ist für uns gerade in der aktuellen Situation nicht akzeptabel, dass angebotene Sprechzeiten aufgrund nicht abgesagter Termine ungenutzt bleiben. Wir werden deshalb konsequent gemäß §615 BGB ein Ausfallhonorar für nicht rechtzeitig abgesagte Termine berechnen, das in jedem Fall privat zu übernehmen ist. Termine können jederzeit online stoniert oder verschoben werden.

Wenn sie keinen Termin vereinbart haben, kontaktieren Sie uns  vorzugsweise Online info@frauenaerztin-richter.de oder telefonisch 02375 910183. Sie werden schnellstmöglich einen kurzfristigen Termin erhalten.

Rezepte und Überweisungen sollten per Kontaktformular info@frauenaerztin-richter.de oder  telefonisch02375 910183 vorbestellt und nach Absprache abgeholt werden.

In einer Telefon- oder Videosprechstunde können die Fragen und Probleme geklärt werden, die keine Untersuchung erfordern. Ist aufgrund des Beschwerdebildes eine Untersuchung erforderlich, so vereinbaren wir einen Termin.

 

2. In der Praxis erfolgt Einzelzutritt ohne Begleitpersonen.

Betreten Sie die Praxis bitte nur mit einem Mundschutz ( dazu zählt nicht das  Gesichtsvisier) und legen diesen auch nicht z.B. im Warte-, Umkleidebereich oder während der Behandlung ab!

Sollten Sie unter Vorlage eines ärztlichen Attestes vom Tragen eines Mundschutzes befreit sein, kontaktieren Sie uns bitte telefonisch oder online zur Absprache eines Termines außerhalb der laufenden Sprechstunde.

Desinfektion ist in einer Arztpraxis eine Selbstverständlichkeit und Händedesinfektionsspender  stehen auch für unsere Patientinnen bereit – bitte nutzen Sie das Angebot und desinfizieren Sie bei Betreten der Praxis ihre Hände!

Achten Sie in der Praxis auf den erforderlichen Abstand von 2 Metern!

3 .Bei Erkältungssymptomen, Durchfall und Erbrechen, dem Verlust von Geschmack- und Geruchssinn , dem Verdacht oder gar der Bestätigung einer  Corona Virusinfektion, bei Kontakt zu Corona Virusträgern  oder wenn Sie oder eine im Haushalt lebende Person sich bereits in Quarantäne befinden,  kommen Sie nicht zur Praxis, sondern  kontaktieren Sie uns telefonisch oder über unser Kontaktformular!!!

Tagesaktuelle Informationen zur Pandemie mit gynäkologischer Bedeutung finden Sie unter:

https://www.frauenaerzte-im-netz.de/

Unter folgenden Links finden Sie Informationen zu der Erkrankung COVID 19 und Verhaltensregeln zur Vermeidung einer Infektion und Vorgehensweisen bei dem Verdacht auf eine mögliche Infektion :

https://www.Infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html#c11965

https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html

 

4. Die Betreuung und Behandlung der schwangeren Patientinnen führen wir auch weiterhin leitliniengerecht durch. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Sie Ihre Termine unter der momentanen Situation ohne Begleitpersonen wahrnehmen müssen. Die Entbindung und die Behandlung in den umliegenden Krankenhäusern ist auch bei einer möglichen Infektion oder dem Verdacht auf eine solche zugesagt. Bitte haben Sie auch hier Verständnis für die geänderten Besuchszeiten und Besuchsverbote.

An dieser Stelle dürfen wir beruhigend berichten, dass es bisher international keinen Hinweis gibt, dass Schwangere bei einer Infektion mit dem neuartigen Corona Virus gefährdeter sind als die allgemeine Bevölkerung.

Führende Fachorganisationen haben Fragen und Antworten zusammengestellt, die wir gerne an Sie weiterleiten.

https://www.dggg.de

 

5.Für alle Patientinnen gilt :

Bei dem Verdacht auf eine Corona Infektion wenden Sie sich telefonisch oder per Kontaktformular zu den Praxiszeiten an Ihren Hausarzt, unsere Praxis oder außerhalb davon an den ärztlichen Notfalldienst unter der Telefon Nr. 116117.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an die  Gesundheitsämter Ihres Kreises .

MK :02351 6667272 (www.maerkischer-kreis.de),

HSK: 0291 942202 (www.hochsauerlandkreis.de)

Besuchen  Sie die Praxen nicht ohne Termin oder vorheriges Telefonat!

Bitte befolgen Sie die für Ihre Region und der Stadt Balve empfohlenen  Verhaltensmaßregeln, die sich an der tagesaktuellen Inzidenzrate orientieren.

Falls Sie zur Coronaimpfung aufgefordert werden, so gratulieren wir Ihnen zu dieser Möglichkeit und raten Ihnen, den Termin wahrzunehmen. Wenn  ein aktueller Kinderwunsch besteht, eine Schwangerschaft vorliegt oder sie ihr  Kind stillen, so sollten Sie unter der Berücksichtigung der aktuellen Datenlage  nicht geimpft werden.  Nur in Ausnahmesituationen und unter Berücksichtigung der individuellen Nutzen- Risikoabwägung ist zu einer Impfung in der Schwangerschaft zu raten.

Auf der Internetseite des Berufsverbandes der Frauenärzte https://www.bvf.de/aktuelles/fachliche-meldungen/artikel/news/faq-zur-anwendung-von-covid19-impfstoffen-in-der-umgebung-von-schwangerschaften-stand-25-01-2021/ und der Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe https://www.dggg.de/presse-news/pressemitteilungen/mitteilung/covid-19-schutzimpfung-von-schwangeren-und-frauen-mit-kinderwunsch-1285/ finden Sie ausführliche Stellungnahmen im Zusammenhang Schwangerschaft/ Stillzeit/ Kinderwunsch  und Covidimpfung.

Ab dem 06.04.2021 ist es für Schwangere möglich, 2 Kontaktpersonen zur Coronaschutzimpfung zu benennen.

Impfterminvergabe:

für den MK :  http://termin.samedi.de/b/impfzentrum-markischer-kreis-historische-schutzenhalle-loh/lued

für den HSK:  http://www.hochsauerlandkreis.de/anmeldung

Zu dem Impftermin benötigen Sie eine Bescheinigung (Ärztliche Bescheinigung Coronaimpfung Kontaktpersonen Schwangere    oder jene, die Sie bei der Anmeldung im Impfzentrum erhalten) die Sie, nachdem Sie sie ausgefüllt haben,  in der Praxis gegenzeichnen lassen.

Wir aktualisieren diese Seite regelmäßig und passen Sie dem Tagesgeschehen an.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen eine gute Zeit ! Passen Sie auf sich auf, halten Sie sich weiterhin an die AHA Regeln  und bleiben Sie gesund!

Ihre Gabriele Richter

mit Grüßen vom gesamten Praxisteam (siehe auch Aktuelles/Dankeschön)

Balve, 01.03.2020 (aktuallisiert am 14.04.2021)

 

Wichtige Infos zum Thema Coronavirus »